Letztes Feedback

Meta





 

Tipp

eine ferne bekannte hat mir einen tipp gegeben.

ich soll quasi meinen lebenslauf hier hineinstellen - das dauert aber ein wenig...

 

ich bin timo smidt, geboren im ostfriesischen leer. ich bin ohne eine vaterfigur aufgewachsen, dafür aber mit einem stiefvater. ich habe eine 9 jährige schullaufbahn hinter mir. anschließend habe ich direkt meine ausbildung begonnen. als ich im alter von 18 damit fertig war, bin ich für 2 jahre nach frankreich gegangen. danach habe ich für dieselbe firma ein wenig in der meyer werft. in frankreich habe ich meinen zukünftigen arbeitgeber kennen gelernt. das war eine montagetätigkeit, in süddeutschland. wir waren auch aufm oktoberfest, ich bin also viel rumgekommen. als ich ein paar monate für ihn tätig war, entließ er mich wieder. dann war ich 2 monate arbeitlos und im anschluß, beging ich einen folgenschweren fehler. ich fing bei einer firma an, die mich an einen solaranlagenmonteur verlieh. ich arbeitete für sie und eines schönen tages fiel ich durch ein dach. ich bin durch eine eterniet platte gebrochen, aufgefangen wurde ich von einer maschiene mit der man das heu aufm feld zu heuballen zusammenharkt. nochmal glück gehabt. ein paar wochen später fiel ich wieder durch ein dach. diesmal waren die folgen, aber gravierender. hubschrauber kam um mich zu holen. in der zwischenzeit war ich 1x tod, wurde aber von 1.-helfern wiederbelebt. faziet - unzählige rippen gebrochen, becken linksseitig gebrochen, schwerste kopfverletzungen und eine prellung des stammhirns. ich glaube das es 2 personen waren, die mein unglück sahen. sie kamen sofort zu mir, ich hatte meine zunge verschluckt und atmete nicht mehr. die beiden ersthelfer mussten mich also wiederbeleben. ein krankentransport in form eines hubschraubers traf ein und flog mich ins nächste krankenhaus nach meppen. während einer mehrstündigen not operation, musste man mir die milz entfernen und man stellte eine lungenquetschung fest. danach lag ich 8 wochen im koma, 6 wochen im wachkoma und es verging eine gefühlte ewigkeit bis ich mein richtiges bewusstsein wiedererlangte.

mein erwachen war der schrecklichste moment den ich in 26 jahren erlebte. wo bin ich hier, warum kann ich mich nicht bewegen, was zur hölle ist hier los - das sind ein paar der fragen die ich mir stellte!? ich wünsche nicht mal meinem schlimmsten feind ein solches aufwachen, doch einem menschen schon - dem, dem ich all das zu verdanken hatte. richtig meinem EX-CHEF.

17.7.15 17:41

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


petra fischer / Website (20.7.15 01:36)
habs sehr interessiert gelesen. weißt du, ich hab dich zum letzten mal gesehen, als du ein ein hübscher junge warst ( grins....das bist du heute umso mehr ! ) aber ich möchte dich auch so in erinnerung behalten. es tut mir weh, daran zu denken,wie es dir heute geht...ist einfach nur beschissen unfair, was passiert ist. ich bewundere deine kraft, weiter zu machen. du bist echt ein klasse junger mann ! was du da geschrieben hast ist echt hart real.
fakten.
das gesamte umfeld deines ehemaligen arbeitgebers sollte wissen. was dir passiert ist: freunde , verwandte, enge familie.
du bist klasse timo....biba, petra

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen